Tennis!

 

Am Freitag, dem 22. September, fand auf der Anlage des TC Herford die Tennis-Kreismeisterschaft der Schulen in der Wettkampfklasse II der Jungen (Jahrgänge 2001 – 2004) statt.

In der Zweierbegegnung, in der vier Einzel und zwei Doppel gespielt wurden, setzte sich das Königin-Mathilde-Gymnasium souverän gegen das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Bünde mit 5:1 Punkten durch. Es konnten drei Einzel und beide Doppel klar gewonnen werden. Damit haben sich Gaston Kähler (6:4, 6:1), Alexander Horst (6:1, 6:0), Titus Kardell (6:3, 6:1) und Yann Gomes (2:6,2:6) für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert, die allerdings erst im nächsten Jahr im Mai stattfindet.

Außerdem wurden die WK I Mädchen des KMG mit Chantal Kähler, Felice Jäger, Vanessa Schwarzer und Milena Schultz kampflos Kreismeister im Tennis, da das Widukind-Gymnasium nicht angetreten ist.

Etwas Pech hatten die Jungen in der Wettkampfklasse III (2003-2006) bei den diesjährigen Kreismeisterschaften im Tennis. Sie mussten drei krankheitsbedingte Ausfälle kompensieren und konnten am Spieltag nur mit drei Spielern antreten. Trotzdem verloren sie nur denkbar knapp gegen das Gymnasium am Markt in Bünde mit 2:2 Punkten, gleichem Satzverhältnis, aber leider mit drei Spielen weniger. Leon Weißphal, Lennard Schönke und Simon Fürste sicherten sich somit wenigstens den Vizekreismeistertitel.

Die WK III Mädchen wurden ebenfalls Vizekreismeister im Tennis. Gegen die souverän auftretenden Spielerinnen des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums aus Bünde waren Charlene Jäger, Jette Brinskelle, Victoria Gieseler und Sandra Pohlmann allerdings chancenlos.

Foto: Schüler von links nach rechts:

Yann Gomes, Titus Kardell, Gaston Kähler, Alexander Horst

tennis 09.2017.jpg